top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | The Extraordinaries - Die Außergewöhnlichen | T. J. Klune




KLAPPENTEXT

Nick Bell ist ein ganz gewöhnlicher Teenager. Wobei das in einer Stadt voller Superhelden schon wieder ungewöhnlich ist. Und der beste Autor von Superhelden-Fan-Fiction zu sein, ist ja quasi auch eine Superkraft, oder? Als Nick eines Tages Shadow Star, dem berühmtesten Helden der Stadt – und sein heimlicher Schwarm – begegnet, beschließt er, selbst ein Held zu werden, um Shadow Star zu beeindrucken. Widerwillige Hilfe bekommt er dabei von seinem besten Freund Seth. Wird Nick Shadow Stars Herz erobern oder erkennt er, dass seine wahre große Liebe eigentlich schon die ganze Zeit an seiner Seite ist?



MEINUNG

»Die Außergewöhnlichen« ist der erste Band der »The Extraordinaries«-Reihe von T.J. Klune. Vorab muss ich einfach sagen, dass ich seinen einzigartigen Schreibstil einfach liebe. Aber es ist nicht nur das geschriebene Wort, sondern auch die Art und Weise, wie er seine Geschichten aufbaut. Ich kenne niemanden, der an seinen Stil herankommt und das macht seine Bücher für mich zu etwas ganz besonderem.


Die Protagonisten der neuen Reihe sind etwas jünger als die der vorangegangenen Bücher, daher war auch dieses Buch wieder ein wenig Neuland für mich. Was es aber mit allen gemein hatte, waren sowohl der Fantasyanteil, dieses Mal in Form von Superhelden, als auch die Diversität sämtlicher Charaktere.


Wir begleiten Nick, der nach dem Tod seiner Mutter sehr mit seiner Trauer zu kämpfen hat. Aber er hat in Gibby, Owen, Seth und Jazz wunderbare Freunde, die ihm zur Seite stehen. Aber auch sein Vater macht es ihm nicht leicht, weil er als Polizist ständig Gefahren ausgesetzt ist. Das ganze Buch steht ein wenig unter dem Thema "Heranwachsen und seinen eigenen Weg finden" und dabei stößt Nick auf so einige Hürden. Und dann ist da natürlich noch die erste Liebe, mit der ein jeder Teenager zu kämpfen hat. Bei Nick ist es Shadow Star, einer der Superhelden in Nova City.


Man muss sagen, wie immer geht der Autor sehr entspannt durch die Geschichte, aber trotzdem passiert inhaltlich sehr viel. Anfangs tat ich mich etwas schwer, alles miteinander in Verbindung zu bringen (aber so geht es mir jedes Mal), aber nach einer Weile war ich in der Story drin und konnte den Klune-Zauber auf mich wirken lassen.


Auf Band 2 müssen wir gar nicht so lange warten, der erscheint nämlich schon am 12. Juni!



FAZIT

Ein klassischer T. J. Klune ♥



Titel: The Extraordinaries - Die Außergewöhnlichen

Autor*in: T. J. Klune

Herausgeber: HEYNE

Seiten: 576

Preis: 20,00€


4 von 5 Sterne


Danke für das Rezensionsexemplar!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Of Dreams and Gods | Sarah Whitefall

KLAPPENTEXT Die 17-jährige Malie ist eine Klarträumerin und kann im Schlaf tun, was sie will - sogar ihren verstorbenen Vater wiedersehen. Doch plötzlich taucht ein nervtötender Gott in ihren Träumen

Rezension | Florida Falcons - Play me hard | Kari Tenero

KLAPPENTEXT Die Welt liegt ihm zu Füßen, doch er will sie. Kayla kehrt in ihre Heimatstadt zurück, weil ihr Vater schwer erkrankt. Dort trifft sie auf Simon Tampa, Star-Footballspieler und Vater ihrer

Comments


bottom of page