Suche
  • canis-minor-art

Rezension | You broke me first | Vera Schaub



KLAPPENTEXT

Phoebe raubte mir nach verdammten drei Jahren immer noch den Atem und in ihrem Arm hielt sie mein neues Leben. Lilah.* Daryl war mein Zuhause und der Mensch, den ich für immer lieben würde. Umso schlimmer hatte es mich getroffen, als er nach seinem High-School-Abschluss einfach spurlos aus meinem schutzlosen Leben verschwunden war. Ich erkannte Phoebe sofort, als ich Jahre später wie vom Schicksal gefügt wieder vor ihr stand. Mein Herz hatte nie aufgehört für sie zu schlagen, aber ich wusste, dass ich Verantwortung zu tragen hatte, die viele in unserem jungen Alter nicht annähernd verstehen konnten. Doch was war mein Leben wert, wenn ich es nicht mit meiner Seelenverwandten teilen konnte?



MEINUNG

»You broke me first« ist das erste Buch der Autorin, das ich bisher gelesen habe, aber es wird nicht mein letztes gewesen sein. Nicht nur, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Phoebe und ihrem Leben weitergeht, nein, ich fand das Buch auch super angenehm zu lesen. Sei es jetzt anhand des Schreibstils oder des Charakteraufbaus. Man kommt flott in die Geschichte rein und auch darin voran.


Phoebes Gedanken und ihr Handeln konnte ich zu 99% unterschreiben. Sie ist eine authentische Protagonistin und handelt nicht so, dass man es nicht nachvollziehen könnte, nur damit die Autorin ihr Buch befüllt bekommt (wie das leider öfter mal der Fall ist). Trotz ihrer Fehler war sie mir doch sehr sympathisch. Im Gegensatz zu Cody. Er war mir von Anfang an "zu lieb". Nicht falsch verstehen, ich bin ein Fan von Good Guys. Aber: Er ist absolut zuckersüß, rücksichtsvoll und schaut immer, dass es Phoebe gut geht. Und dann geht es ihr eine Weile nicht so gut und er dreht sich um 180 Grad und wird richtig arschig... Das ging mir zu schnell als Leser. Möglich, dass zwischenzeitlich Dinge geschehen sind, die das Verhalten rechtfertigen würden, aber dem Leser kommt es so vor, als seien nur wenige Tage zwischen den Ereignissen vergangen.

Wen ich allerdings von Anfang an richtig toll fand, war Daryl! Allein wie er mit Lilah umgeht, hat mein Herz wild klopfen und mich seufzen lassen. Er ist auch ein Good Guy, aber ich konnte jede seiner Taten nachvollziehen, sowohl die positiven als auch die negativen.


Es war so schön zu sehen, wie stark eine Liebe, trotz aller Fehler, Missverständnisse und all der vergangenen Zeit doch sein kann. Das Buch zeigt einfach, dass man nicht jeden Tag an jemanden denken muss um diese Person zu lieben.

Ein paar Überraschungen hat die Autorin dann auch noch eingebaut, um den Spannungsbogen immer wieder in die Höhe schießen zu lassen. Und gekrönt wurde das Ganze dann mit einem bitterbösen Cliffhanger, der auf Band 2 hoffen lässt. Die Autorin hat im Nachwort auch versprochen, dass der zweite Teil freundlicher zu den Leserherzen sein wird. Am meisten bin ich als Mama natürlich darauf gespannt, wie es mit Lilah weitergeht.


Ein kleiner Kritikpunkt waren die - für mich - etwas zu vielen Zufälle, wie Phoebe und Daryl sich immer wieder über den Weg laufen. Aber darüber kann ich bei der Story locker hinwegsehen.


FAZIT Ein toller Auftakt der Dilogie. Die Tage bis zum 10. August sind gezählt.



Titel: You broke me first

Autor*in: Vera Schaub

Verlag: VAJONA Verlag

Seiten: 400

Preis: 14,90€ (Hardcover)

LINK ZUM BUCH


4 von 5 Sterne


Vielen Dank an Books on Demand für das Rezensionsexemplar!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen