Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Westwell - Bright & Dark | Lena Kiefer



KLAPPENTEXT

"Ich musste Helena vergessen, das wusste ich. Nur wusste ich eine Sache noch besser: dass es vollkommen unmöglich war."

Helena vermisst Jess mit jeder Faser ihres Seins. Vor zwei Monaten musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen und sich von ihm trennen, und noch immer zerreißt ihr allein der Gedanke an ihn das Herz. Einzig ihre Nachforschungen zum Tod ihrer Schwester schaffen es, sie über Wasser zu halten. Doch als sie dabei auf eine Information stößt, die Jess’ gesamte Welt auf den Kopf stellen könnte, bleibt ihr nichts anderes übrig, als erneut Kontakt mit ihm aufzunehmen. Jess ist außer sich, als er erfährt, dass Helena im Todesfall ihrer Geschwister ermittelt, ist er doch überzeugt, dass sie sich dadurch in große Gefahr begibt. Daher beschließt er, ihr zu helfen - und obwohl beide wissen, dass sie nicht zusammen sein dürfen, ist es bald unmöglich, ihre Gefühle zu ignorieren ...



MEINUNG

Ach, Lena, was tust du nur immer wieder mit uns?

Wie bereits in Band 1 schafft sie es immer wieder den Spannungsbogen dauerhaft oben und die Köpfe ihrer Leser rattern zu lassen. Was ist damals, in der Nacht als die Geschwister von Helena und Jess gestorben sind, wirklich geschehen?


Die Liebe zwischen Helena und Jess ist nach wie vor greifbar. Ich persönlich mag ja dieses "Sie lieben sich, aber dürfen nicht zusammen sein" Thrope. Das lässt mich auf jeder Seite mit fiebern und hoffen, dass sie ihre Liebe doch noch leben dürfen. Dieser Thrope bringt so viel Emotion in die Geschichte, die einem mehr als einmal auch das Herz zerreißt. Romeo und Julia hätten nicht tragischer sein können.

Diese Tragik in Kombination mit der Tragödie der Vergangenheit und dem Wunsch und Willen, den Abend zu rekonstruieren und herauszufinden, was wirklich passiert ist, fesselt den Leser von Seite 1 an und das auch bis zu letzten Seite. Über den fiesen Cliffhanger müssen wir wohl nicht reden. Wer Lena und ihre Bücher kennt, der weiß schon beim Kauf, dass dieser kommen wird. Und tatsächlich fand ich bisher auch immer die Cliffhanger in den zweiten Bänden schlimmer als in den ersten. Vielleicht weil man da dann dem Finale immer näherkommt. Dieser hier war natürlich auch wieder richtig heftig (und für mich einer der heftigsten ihrer Bücher!) und ich habe mich verflucht, das Buch direkt inhaliert zu haben. Okay, zumindest ein kleiner Teil hat mich verflucht. Der andere wollte wissen, wie es mit Jess und Helena weitergeht.


Die Charaktere sind so authentisch. Auch wenn es die 83. Romeo und Julia Adaption ist, hat Lena da eine moderne und auf ihre Weise neue Interpretation erarbeitet. Ganz großes Kino!


Wie auch Band 1, ist das Cover schlicht gehalten und strahl trotzdem eine Eleganz aus. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich genau das an einem Cover mag. Außerdem passt es meiner Meinung nach auch stilistisch sehr gut in die New Yorker High Society Szene.


Ich habe gerätselt, mitgefiebert, mit den beiden gelitten und vor allem auch geweint.

Wenn ich mehr als 5 Sterne vergeben könnte, dann würde ich es tun!



FAZIT

Liebe. Liebe. Liebe. ♥


Titel: Westwell - Bright & Dark

Autor*in: Lena Kiefer

Verlag: LYX

Seiten: 464

Preis: 12,99€

LINK ZUM BUCH


5+ von 5 Sternen


Danke an Net Galley für das Rezensionsexemplar!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KLAPPENTEXT "Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte." Dreizehn Jahre ist es her, dass Hamish Findlay Aileens

KLAPPENTEXT Tessa Gray glaubte, bei den Schattenjägern im Viktorianischen London endlich ein neues und sicheres Zuhause gefunden zu haben. Doch da stellen mysteriöse Hinweise auf ihre Herkunft plötzli