top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | We are like the sea | Marie Niebler




KLAPPENTEXT

Sind deine Versprechen stärker als deine Träume?

Als Leevi nach zehn Jahren wieder Kontakt zu seiner Kindheitsfreundin Riven aufnimmt, könnte der Anlass nicht trauriger sein. Ausgerechnet er war es, der ihren Vater orientierungslos am Strand vorfand. Nun möchte er alles tun, um ihr beizustehen, denn auch nach all den Jahren spürt er eine tiefe Verbundenheit zu Riven. Sie scheint seine Gefühle zu erwidern, doch je besser Leevi sie neu kennenlernt, desto mehr zweifelt er daran, ob er gut genug für sie ist. Sein Leben als einfacher Fischer ist so weit weg von der glamourösen Welt, in der Riven zu Hause ist, wie es nur sein kann. Wie soll er ihr und ihren Träumen gerecht werden, wenn er nicht einmal seine eigenen verwirklichen kann?



MEINUNG

Bei »We are like the sky« handelt es sich um den zweiten Band der »Like us« Reihe. Die Bände sind in sich abgeschlossen und lassen sich unabhängig voneinander lesen, allerdings empfehle ich trotzdem, zuerst den Reihenauftakt zu lesen, damit man ein besseres Verständnis für die Insel und ihre Bewohner hat.


Protagonist Leevi kennen wir bereits aus dem ersten Band und endlich konnten wir mehr von ihm erfahren. Er arbeitet im Fischerbetrieb seines Vaters, aber eher weil der das so möchte und nicht, weil es seine Leidenschaft ist. Sein Herz brennt für etwas ganz anderes.


Riven dagegen lebt eigentlich nicht mehr auf der Insel, kehrt aber zurück, als der Gesundheitszustand ihres Vaters zu bedenken gibt. Sie musste damals bei der Trennung ihrer Eltern mit ihrer Mom mitgehen und ist sie einzige der Familie, die noch regelmäßig Kontakt zu ihrem Dad hat. Dass ihre Mom nicht mehr viel für ihren Exmann übrig hat und nichts von ihm wissen möchte, konnte ich ja noch nachvollziehen, aber von Rivens Geschwistern, denen er nie etwas getan hat, fand ich das echt ne schwache Leistung. Empathie kennt diese Familie einfach nicht. Riven ist zwar sehr karriereorientiert und kämpft hart, um im Job Erfolg zu haben und die Karriereleiter zu erklimmen, aber sie hat meiner Meinung nach die richtigen Prioritäten gesetzt und schiebt den Job erstmal beiseite. Gesundheit geht eben vor!


Die Entwicklung von Rivens und Leevis Beziehung hatte ein richtig angenehmes Tempo. Natürlich knistert es gewaltig zwischen den beiden, auch wenn das Buch allgemein nicht ganz so hoch im Spice-Rating einzustufen ist.


Das Leben in der Großstadt ist hektisch und meinst oberflächlich. Das lernt Riven immer mehr, je länger sie auf der Insel ist. Die Freundschaften, die sie zuhause pflegt, sind eben genau das: oberflächlich. Denn keiner ihrer neuen Freunde meldet sich überhaupt auch nur einmal bei ihr. Noch ein Grund, warum das Setting auf der Insel so schön war. Als Leser bekam man den Eindruck, die Insel bestünde mehr oder weniger aus einer einzigen großen Familie.


Genau wie Band 1 ist auch dieser Band aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben. Und auch hier ist das Cover sehr minimalistisch gehalten, was mir persönlich immer sehr gut gefällt.



FAZIT

Leider kein Highlight für mich, aber eine süße Geschichte für Zwischendurch.



Titel: We are like the sky

Autor*in: Marie Niebler

Herausgeber: Mira Taschenbuch

Seiten: 400

Preis: 14,00€


3 von 5 Sterne


Danke an Harper Collins für das Rezensionsexemplar!

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page