Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Vicious Love | L. J. Shen



KLAPPENTEXT

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten ...



MEINUNG

Eigentlich wollte ich nur kurz mal das Buch anlesen, bevor ich schlafen gehe, aber Pustekuchen. Als ich es endlich geschafft habe, es aus der Hand zu legen (und das auch nur wegen der Müdigkeit) war es fast zwei Uhr und das Buch zur Hälfte durch. Emilia und Vicious haben mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen.

Auch wenn es sich, gerade im New Adult Bereich, ständig um das Thema Bad Boy meets Cinderella-Good-Girl dreht, war dieses Buch für sich ganz anders, als die Bücher die ich vorher gelesen habe. Seit langer Zeit hab ich endlich wieder in Buch in den Händen gehalten, das mich dermaßen gefesselt hat. Chapeau!


Als ich das erste Mal das Wort "HotHoles" gelesen habe, musste ich laut lachen. Ich konnte mir auch sofort denken, worum es dabei geht oder was es bedeutet, trotzdem war die Autorin so nett es nochmal zu erklären. Zuerst dachte ich auch, dass die ganze Clique total unsympathisch ist, aber nach und nach sind mir die meisten doch sehr ans Herz gewachsen. Besonders mit Dean wurde ich sehr schnell warm und er hat in Windeseile mein Herz erobert. Deshalb fand ich es umso schlimmer wie Vicious mit ihm umgegangen ist.


Anfangs konnte ich es auch nicht verstehen, warum Vicious so einen Hass auf Emilia hat, aber je weiter man in das Buch und somit auch in die Gedanken von Vicious eintaucht, desto besser versteht man ihn. Ich gebe zu, man braucht eine Weile, bis man ihn nicht mehr als sadistischen Vollidioten sieht, aber glaubt mir, es lohnt sich bis zum Ende dran zu bleiben.


Emilia ist einfach eine zuckersüße Protagonistin, sie hat das Herz am rechten Fleck, aber auch keine Scheu auf den Tisch zu hauen und Vicious die Stirn zu bieten. Es sei denn, es geht um das Wohl ihrer Familie, da gibt sie sofort klein bei, was sie nur umso sympathischer macht.


Im Buch spielt in der Gegenwart, aber es folgen zwischendurch immer Rückblicke in die Vergangenheit, die dem Leser immer mehr von der Vorgeschichte der beiden zeigen und verstehen lassen, warum Vicious oder Emilia so reagieren, wie sie gerade reagieren. Und ich verspreche euch, es bleibt spannend bis zum Schluss.

Außerdem ist die Story abwechseln in der Sicht von Emilia und Vicious geschrieben, sodass man sich in beide Protagonisten gut hinein versetzen kann.

Besonders als ich beim letzten Drittel des Buchs war, konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Hier baut die Autorin einen enormen Spannungsbogen auf und ich stand richtig unter Strom um zu erfahren, wie die ganze Geschichte ausgeht.


Besonders hilfreich war natürlich auch der locker-leichte Schreibstil der Autorin, der einen rasant durch die Seiten hat fliegen lassen. Meiner Meinung nach ist Vicious Love ein Buch, das man sowohl mittags entspannt auf der Couch, als auch müde im Bett vor dem Schlafengehen lesen kann. Man muss sich nicht großartig anstrengen den Faden nicht zu verlieren, wie es bei anderen Büchern sehr oft der Fall ist. Man findet immer wieder schnell in die Geschichte und kann sich flott weiter durch sie hindurch lesen.


Kommen wir zum Schluss wie immer zum Cover. Ist das nicht eins der schönsten Cover, die ihr je gesehen habt?? Ihr wisst ja, dass ich ein totaler Rosé Metallic Fan bin und das Buch hat mich einfach magisch angezogen. Es ist sehr schlicht gehalten, aber hat dennoch (auch unabhängig vom Rosé) eine magische Anziehungskraft auf mich ausgeübt.



FAZIT

Ein Buch, dass mich völlig in seinen Bann gezogen und erst wieder los gelassen hat, als ich die letzte Seite beendet hatte.



Titel: VICIOUS LOVE

Autor*in: L. J. Shen

Verlag: LYX

Seiten: 448

Preis: 14,00€ (Paperback)

LINK ZUM BUCH


5 von 5 Sternen

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen