Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Truly | Ava Reed



KLAPPENTEXT

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?


Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere...


MEINE MEINUNG

Als ich hörte, dass es eine Signieraktion zum Reihenauftakt gibt, musste ich direkt (m)ein Exemplar bestellen. Ich liebe einfach die Bücher von Ava Reed! Funfakt: Ich feier ihre Werke schon eine Ewigkeit und habe vor ein paar Wochen erst mitbekommen, dass sie ursprünglich auch aus dem Saarland kommt, als ich bei Instagram ein wenig mit ihr geredet habe. Aber wieder zurück zum Buch.


Truly kam am Releaseday bei mir an. Da ich wegen der Geburt meiner Tochter im Krankenhaus lag, konnte ich erst nach meiner Entlassung mit dem Band anfangen. So lange musste ich bei Instagram einen großen Bogen um Rezensionen etc. machen, um mich nicht vorab schon zu spoilern. Und glaubt mir, das war nicht immer ganz so einfach. Aber das Warten hat sich so was von gelohnt!


Im Reihenauftakt treffen wir auf die Protagonisten Andie und Cooper. Zuerst dachte ich das gesamte Buch ist aus der Sicht unserer weiblichen Protagonistin geschrieben, da es lange nur um sie und ihre Geschichte geht. Später folgen allerdings auch Kapitel aus Coopers Sicht.


Mit Andie konnte ich sofort gedanklich Schritt halten. Sie ist ein nettes Mädchen und mit ihrer tollpatschigen Art einfach nur zum liebhaben! Manchmal war sie mir aber auch als etwas zu lieb beschrieben mit dem ganzen "ich kümmer mich um meinen Vater und meinen Bruder als einzige Frau im Haus". Vielleicht hab ich so was aber auch einfach nur schon zu oft in Romanen gelesen.


Cooper hingegen stellt sich direkt als verschlossen und distanziert da. Allerdings merkt man nach und nach, dass sein Herz eigentlich butterweich ist. Nur die Geschehnisse der Vergangenheit ließen ihn für einige Menschen eine Mauer um sich herum aufziehen. Aber mehr verrate ich hier auch nicht. Wichtig ist mir nur zu sagen, dass ich zwiegespalten bin was ihn angeht. Ich find ihn nicht blöd, aber er hat für mich auch kein Potential zum Bookboyfriend. Er ist ein Neutrum... wie die Schweiz :D


An der Story muss ich eigentlich auch nicht wirklich rummäkeln. Ava hat die Geschichte flüssig und locker erzählt. Alles wurde zum Ende hin aufgeklärt und ich saß nicht (wie bei sooo vielen anderen New Adult Romanen) in meinem Bett und dachte mir DAS war jetzt das große Geheimnis oder wie? Nein. Hier gibt es einerseits keinen großen Knall, aber andererseits kann denke ich jeder verstehen, warum die Protagonisten so handeln, wie sie es tun. Es war einfach stimmig.


Da TRULY im LYX Verlag erschienen ist, muss ich gar nicht mehr so viel zum Cover sagen oder? Wer mich, meinen Blog oder meinen Instagramkanal nun schon länger verfolgt der weiß, dass ich die Cover des Verlages mega finde! Ich kann mich wirklich an keins erinnern, das mir nicht gefallen hat!


Aber selbst die beste Optik bringt nichts, wenn der Inhalt nicht stimmt. Jedes Coveropfer wie ich wird meine Aussage unterschreiben können. Gott sei dank wurde ich bei TRULY nicht enttäuscht.


FAZIT

TRULY ist ein ruhiger New Adult Roman ohne riesiges Drama, aber dennoch einfach wunderschön. Für mich ein absolutes Wohlfühlbuch ♥ Ich freue mich allerdings schon richtig auf Band 2 MADLY, in dem es um Powerfrau June und Mason geht.


Titel: Truly

Autor*in: Ava Reed

Verlag: LYX

Seiten: 384

Preis: 12,90€

LINK ZUM BUCH

5 von 5 Sternen

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen