Suche
  • canis-minor-art

Rezension | The Secret Book Club - Kein Weihnachten ohne Liebesroman | Lyssa Kay Adams



KLAPPENTEXT

Als berühmter Musiker ist Colton Wheeler es nicht unbedingt gewohnt, dass Frauen vor ihm flüchten. Doch Gretchen Winthrop hat genau das getan. Nach einer perfekten gemeinsamen Nacht ist die Anwältin aus seinem Hotelzimmer gerannt, als wäre ihr der Teufel persönlich auf den Fersen. Und Colton hat nicht die geringste Ahnung, warum, da sie jeden Kontaktversuch abblockt. Bis sie ihn ein Jahr später aufsucht, um ihm im Namen ihrer Familie ein geschäftliches Angebot zu unterbreiten. Colton macht ihr ein Gegenangebot: Entweder geht sie mit ihm aus – und liest nebenbei noch einen Weihnachtsliebesroman – oder er sagt ihrer Familie ab. Wenn man gute Absichten hat, ist ein kleines bisschen Erpressung doch erlaubt, oder?



MEINUNG

Ich liebe die verrückten Jungs des Buchclubs und ich liebe Weihnachten. Da ist es wohl nicht

verwunderlich, dass »Kein Weihnachten ohne Liebesroman« mein bisher liebster Teil der Reihe ist. Auch wenn ich gerade erst im Herbstmodus angekommen bin, habe ich mich im Weihnachtssetting total wohlgefühlt. Das hat nämlich nicht wirklich das Buch bestimmt.


Was total schön war, im Gegensatz zu den vorherigen Bänden, war der Einstieg. Man ist quasi mittendrin im Geschehen und die Protagonisten haben ihr Kennenlernen gerade schon hinter sich. Gretchen fand ich in Band 2 schon total toll und ich habe damals schon viel Potential in ihr gesehen. Umso erfreuter war ich, als ihre Geschichte angekündigt wurde.

Dass sie ein kleiner Grinch ist, hat mich kurz traurig gemacht, aber umso toller war es, dass Colton das zu ändern versucht. Colton ist aber auch Mister Sunshine himself, den man einfach lieben muss.

Die Verhältnisse in denen Gretchen aufgewachsen ist, machen aber auch schnell klar, warum sie so ein Weihnachtsgrinch ist. Die Zusammentreffen mit ihren Eltern und vor allem ihrem Bruder, hat mich immer sehr wütend gemacht, sodass die potentielle Person, die man in einem Roman hassen soll, schnell gefunden war.

Ich hab die Geschichte zwischen den beiden so sehr gemocht. Sie zeigt einfach, dass das, was zusammengehört, immer wieder zusammenfindet. Ich mag den Mix aus den Tropes "Second Chance" und "Grumpy meets Sunshine", auch wenn letzteres nicht sooo hart ausgereizt wurde, wie bei anderen Romanen.


Der Aufbau der Bücher ist eigentlich immer ähnlich. Einer der Buchclub Jungs braucht Hilfe mit seinem Liebesleben und sie versuchen das zu ändern. Final immer mit "der großen Geste", die besonders Vlad immer sehr zu feiern scheint.

Allerdings fand ich es sehr schade, dass die Jungs in diesem Band verhältnismäßig kurze Auftritte hatten. Zwischenzeitlich hatte ich sogar vergessen, dass sie ja ein wichtiger Bestandteil der Gruppe sind. Das Miteinander unter den Buchclubmitgliedern ist nämlich jedes Mal mein absolutes Highlight.



FAZIT

Wieder ganz großes Kino mit dem Männer-Buchclub!



Titel: The Secret Book Club - Kein Weihnachten ohne Liebesroman

Autor*in: Lyssa Kay Adams

Verlag: KYSS

Seiten: 416

Preis: 14,00€

LINK ZUM BUCH


5 von 5 Sternen


Danke an den KYSS Verlag für das Rezensionsexemplar!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KLAPPENTEXT "Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte." Dreizehn Jahre ist es her, dass Hamish Findlay Aileens

KLAPPENTEXT Tessa Gray glaubte, bei den Schattenjägern im Viktorianischen London endlich ein neues und sicheres Zuhause gefunden zu haben. Doch da stellen mysteriöse Hinweise auf ihre Herkunft plötzli