top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | The Ravenhood - Exodus | Kate Stewart



KLAPPENTEXT

Was für Cecelia Horner wie ein langweiliges Jahr begann, entwickelte sich zum Sommer ihres Lebens, nachdem sie Sean, Dominic und die Bruderschaft der Raben kennengelernt hat. Doch mit der Rückkehr von Tobias, dem Anführer der Gruppe, endet ihr neu gewonnenes Glück jäh. Dem gefährlichen Franzosen ist Cecelia ein Dorn im Auge, denn sie könnte seine lange geschmiedeten Rachepläne durchkreuzen. Cecelia wiederum hat allen Grund Tobias für das, was er ihr angetan hat, zu hassen. Doch zwischen Hass und Liebe liegt ein schmaler Grat – und wenn Cecelia ihre Zeit in Triple Falls eines gelehrt hat, ist es, dass es sich lohnt, diese Grenzen manchmal zu überschreiten...



MEINUNG

»The Ravenhood - Exodus« ist der zweite Band der Reihe rund um Cecelia, Dominic und Sean. Doch im Folgeband hier bekommen wir Leser noch einen weiteren Mann an die Hand, Tobias, den großen Bruder von Dominic und Kopf der Raben.


Allgemein muss man einfach sagen, dass diese Reihe nichts für zartbesaitete Seelchen ist. Es gibt sehr viel Brutalität und noch mehr Spice. Im ersten Band konnte ich mit Cecelia gar nichts anfangen. Sie war für mich ein Kind, das gerne bei den Großen mitspielen möchte und ihr Auftreten kam mir demnach sehr unauthentisch vor. Rückwirkend betrachtet, nachdem ich jetzt Band 2 gelesen habe, musste sie auch so sein, damit man die Entwicklung nach mehreren vergangenen Jahren erkennen kann. (Macht es in Band 1 nicht weniger nervig, aber wenigstens nachvollziehbar). Best Friends werden wir aber dennoch nicht.

Wer allerdings trotz seiner ruppigen Art mein Herz erobert hat, das war Dominic. Wenn ich die Wahl gehabt hätte, dann wäre sie auf ihn gefallen. Heißer Typ, der austeilen kann und alles für einen tun würde, inklusive Camaro. Nehm ich!

Dass Tobias aber nun den Löwenanteil der Geschichte erhält hat mich ein wenig gestört, aber hey, die Buchbubble liebt ihn. Ich dagegen finde, dass es hier und da einfach einen ähnlichen Enemies to Lovers Verlauf hat, wie im Reihenauftakt. Lediglich der Protagonist wurde getauscht. Und Cecelia macht die gleichen Fehler wie bereits zuvor.


Den Inhalt der Geschichte auf den Punkt zu bringen ist unglaublich schwierig. Nach Band 1 hatte ich so viele Fragezeichen über meinem Kopf und ich hatte keinen blassen Schimmer, wohin die Geschichte überhaupt führen soll. In Exodus erfahren wir langsam mehr und man kann es ganz grob erahnen. Vermutlich steckt aber noch viel mehr dahinter.

Der Anfang folgt nahtlos nach dem Ende des vorangegangenen Band, aber ab da, wo das Buch mehrere Jahre nach Band 1 spielt, wurde es tatsächlich spannender. Auch gab es hier und da Protagonisten, die nicht mehr dabei sind - aus mehreren Gründen. Manch einer davon wurde aber dermaßen fix innerhalb von zwei Sätzen abgefrühstückt, dass mir das zu wenig war. Für den weiteren Verlauf der Story war der Ausstieg allerdings ebenfalls nötig.


Selbst nach 2 Bänden weiß ich noch immer nicht, ob ich die Reihe lieben oder hassen soll. Nichtsdesto trotz möchte mein kleines Dark Romance Herz wissen, wie die Geschichte rund um Cecelia Horner und die Raben ausgeht.


FAZIT

Love it or hate it. Ich glaube, etwas dazwischen gibt es hier nicht.



Titel: The Ravenhood - Exodus

Autor*in: Kate Stewart

Herausgeber: blanvalet

Seiten: 560

Preis: 15,00€


3,5 von 5 Sterne


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Hot Kisses for Christmas | Grace C. Node

KLAPPENTEXT Den Rausschmiss aus der Elitetruppe der New Yorker Polizei hat sich Ethan selbst zuzuschreiben. Das Schlimmste dran ist jedoch, zum Jahresende in ein Kleinstadtnest mitten im Nirgendwo abg

bottom of page