top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Synchronik - Die Suche nach Kalea | Anna Brocks



KLAPPENTEXT

"Die Verheerung war über die Welt gekommen und als die erste Bombe fiel, sollten ihr tausende folgen."


Leila ist Ermittlerin in einer zerrütteten Welt. Unter dem Decknamen Verto agiert sie im westlichen Herrschaftsgebiet und wird täglich mit den Abgründen der übrig gebliebenen Menschheit konfrontiert.

Die Zeiten sind angespannt. Der Konflikt zwischen Ost und West droht Panemea – den letzten Kontinent der Erde – endgültig zu vernichten. Währenddessen setzt die korrupte Regierung Wests alles daran, den Master von Chronos – dem mächtigsten aller Syncs – zu finden, um mit seiner Hilfe den bevorstehenden Krieg für sich zu entscheiden.


Als Leila der Ruf des Präsidenten ereilt, wird sie in einen Kampf verwickelt, den sie ihr Leben lang vermieden hat, während sie mit aller Macht versucht, ihr dunkles Geheimnis zu bewahren.



MEINUNG

Da ich vorher noch kein Buch der Autorin gelesen habe, konnte ich komplett frei an die Geschichte herangehen und ich muss sagen: Endlich mal wieder eine Dystopie, die mich richtig packen konnte. Ich denke, das ist ein guter Einstieg in die Rezension.


Wegen des Klappentextes, in dem es heißt "Ost gegen West" hatte ich für einen Moment Bedenken, aber ich kann Entwarnung geben, wir finden hier keine Anekdoten oder Ähnlichkeiten zu realen Geschichten.


Tatsächlich hatte ich das Gefühl, dass die Leser anfangs auch noch nicht wissen sollen, wohin die Reise führt. Das hat es natürlich nur umso spannender gemacht und mich echt in zig Richtungen grübeln lassen. In einer Dystopie ist immerhin alles möglich! Aber was hier auf jeden Fall wichtig ist: Der Leser muss langsam in die neuartige Welt eingeführt werden, sonst kann es verwirrend werden. Das hat die Autorin sehr gut bewerkstelligt.


Wir begleiten Leila, die meine Emotionen gleich am Schopf gepackt hat. Sie hat nämlich ihre Eltern verloren und schlägt sich seither allein durchs Leben. Als Master hatte sie da aber ein paar Vorteile im Gegensatz zu "gewöhnlichen" Menschen. Als die Tochter des Präsidenten verschwindet, soll sie als Ermittlerin herausfinden, wo sie abgeblieben ist und auf dieser Reise treffen wir dann auch auf unseren zweiten Protagonisten.

Allgemein sich die Charaktere total unterschiedlich, aber jeder auf seine/ihre Weise toll. Ich hab mal wieder meine Sidekickliebe aktiviert. Diatris, mein impulsiver Schatz.


Der Kampf zwischen Syncs und den Master war für mich etwas völlig neues und das soll bei der Menge an fantastischen und dystopischen Geschichten, die sich in meinem Regal tummeln, schon etwas heißen. Ich freue mich immer sehr, wenn ich eine Geschichte finde, die komplett neuartige Komponenten besitzt.


Alles in allem bin ich begeistert und hoffe, dass nach diesem mörderischen Cliffhanger, ein paar meiner offenen Fragen beantwortet werden.



FAZIT

Ein toller Auftakt, der einen gespannt zurücklässt.


Titel: Synchronik - Die Suche nach Kalea

Autor*in: Anna Brocks

Seiten: 334

Preis: 3,99€ (Ebook)

LINK ZUM BUCH


4 von 5 Sternen


Danke an dich, liebe Anna, für das Rezensionsexemplar!

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page