top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Sorry, ich habe es nur für dich getan | Bianca Iosivoni



KLAPPENTEXT

San Francisco. Die junge ehrgeizige Journalistin Robyn ist geschockt, als die Polizei bei ihr auftaucht: Ihr Ex-Freund Julian wurde als vermisst gemeldet. Mit einem Schlag stürzt die Vergangenheit auf sie ein, und alles ist wieder da: Die Sehnsucht, der Schmerz – und die Enttäuschung. Dabei möchte Robyn nichts mehr, als zu vergessen. Zutiefst beunruhigt fragt sie sich, was Julian zugestoßen sein könnte, und findet Zuflucht bei ihrem besten Freund Cooper. Doch das, was sie für Cooper empfindet, geht längst über eine Freundschaft hinaus. Als er unter Verdacht gerät, mit Julians Verschwinden zu tun zu haben, weiß Robyn nicht mehr, was sie noch glauben oder fühlen soll – und vor allem, wem sie noch vertrauen kann. Vielleicht nicht einmal mehr sich selbst...



MEINUNG

Bianca's erstes Buch in einem anderen Genre? Natürlich darf ich mir das nicht entgehen lassen! Ich mach selten bis nie Abstecher in die Thriller Sparte, aber da ich ein großer Fan von Biancas Geschichten und ihrem Schreibstil bin, wollte ich es unbedingt lesen. Und es wurde als Romantic Thrill vorgestellt, was für mich die Grenzen zwischen den Genre nochmal weiter verschwimmen lässt, sprich für mich attraktiver macht.


Die Romantik konnte ich zwar nicht 100% fühlen und viele Handlungen und Gedanken von Robyn auch nicht, aber dennoch war ich von der Geschichte fasziniert. Einen Monat ist es her, dass sie sich von Julian getrennt hat und plötzlich steht die Polizei an ihrem Schreibtisch und sagt, dass er verschwunden ist. Was für ein Horrorszenario ist das bitte?


Ich kam super leicht in die Geschichte rein und dachte mir nach dem ersten Kapitel nur so Was für ein Tag. Den wünscht man keinem. Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Robyn geschrieben, aber die Kapitel wechseln zwischendurch immer die Zeitstränge. Gegenwart und "was vor zwei Jahren geschah" bzw. "was bis zur Trennung geschah". Man bekommt durch die Vergangenheitskapitel Einblicke in das Kennenlernen und in die Beziehung von Robyn und Julian und diese Informationen waren auch wichtig, um Dinge in der Gegenwart zu verstehen, weil Bianca hier ein hoch sensibles Thema anspricht.


Die Charaktere waren toll ausgearbeitet, aber mich persönlich konnte bis auf Cooper keiner catchen. Wie bereits erwähnt, konnte ich Robyn nicht immer verstehen und sie verhielt sich ihrem besten Freund gegenüber nicht ansatzweise so aufmerksam und verständnisvoll wie umgekehrt.


Insgesamt war ich relativ früh im Buch auf der richtigen Spur, das Ende konnte mich daher nicht richtig überraschen, aber trotzdem konnten mich ein paar der Plotttwists und Wendungen (positiv) überrumpeln, weil ich damit nicht gerechnet hatte.


Einen Satz fand ich ganz besonders prägend und er hat mich auch nachhaltig beschäftigt.

»Wenn es dir wehtut, dann ist es keine Liebe.« Wahrer hätte ich nicht sprechen können!


Allgemein finde ich, dass sich das Buch hervorragend für Thriller Anfänger eignet, die mal in das Genre reinschnuppern wollen, aber nicht gleich mit einem Hardcore Psycho Thriller à la Fitzek starten wollen.



FAZIT

Bianca hat das Genre gerockt ♥


Titel: Sorry, ich habe es nur für dich getan

Autor*in: Bianca Iosivoni

Verlag: Penguin Verlag

Seiten: 400

Preis: 15,00€


4 von 5 Sternen


Danke ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Of Dreams and Gods | Sarah Whitefall

KLAPPENTEXT Die 17-jährige Malie ist eine Klarträumerin und kann im Schlaf tun, was sie will - sogar ihren verstorbenen Vater wiedersehen. Doch plötzlich taucht ein nervtötender Gott in ihren Träumen

Rezension | Florida Falcons - Play me hard | Kari Tenero

KLAPPENTEXT Die Welt liegt ihm zu Füßen, doch er will sie. Kayla kehrt in ihre Heimatstadt zurück, weil ihr Vater schwer erkrankt. Dort trifft sie auf Simon Tampa, Star-Footballspieler und Vater ihrer

Comments


bottom of page