Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Midnight Chronicles - Todeshauch | Bianca Iosivoni und Laura Kneidl



KLAPPENTEXT

Für ihn würde sie alles riskieren. Für Sie setzt er Himmel und Hölle in Bewegung.

Die Midnight Chronicles gehen weiter

Endlich haben Roxy und Shaw ihren Gefühlen füreinander nachgegeben und sind sich nähergekommen. Da trennt das Schicksal sie auch schon wieder - und dieses Mal scheint es endgültig zu sein. Shaw würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Roxy zurückzubekommen, doch selbst wenn ihm das gelingt, wartet immer noch der Fluch des Todesboten auf sie. Wenn es Roxy nicht schafft, alle entflohenen Seelen in die Unterwelt zu schicken, landet sie selbst dort. Und die Enthüllung von Shaws Vergangenheit stellt sie vor eine schier unmögliche Entscheidung: Kann sie den Fluch brechen, selbst wenn das bedeuten würde, Shaw für immer zu verlieren?



MEINUNG

Nachdem ich bekanntermaßen den ersten beiden Bänden gar nicht sooo viel abgewinnen konnte, weil fehlende Spannung und schwieriges Verknüpfen der Charaktere, Band 3 schon deutlich besser war und Band 4 mich dann richtig abholen konnte (Team Ella ♥), musste natürlich auch Nummer 5 hier einziehen.


In diesem Teil treffen wir endlich wieder auf Roxy und Shaw als Hauptprotagonisten. Shaw ist von den männlichen Charakteren mein Favorite und ich war mega gespannt, wie sein "Doppelleben" im finalen Band aufgelöst wird, bzw. für welche Seite er sich entscheiden wird. Im Nachhinein kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich mehr als zufrieden über das Ende der beiden bin.


Hier hatte ich auch zum ersten Mal das Gefühl, dass die beiden Autorinnen sich am Ende die Hand gereicht haben. Der Übergang von Band 4 zu diesem hier ist so reibungslos gelungen, dass einem fast nicht aufgefallen wäre, dass zwischendurch die Autorin gewechselt hat. Besonders durch die Geschehnisse in der Geisterwelt, gab es hier in dem Band super viel zu erzählen. Besonders an einer Stelle hatte ich instant Gänsehaut, saß in meiner Frühstückspause und hab geweint wie ein kleines Kind, weil ich einfach so ergriffen war. Man fiebert so lange auf einen Moment hin und dann fehlen einem die Worte.


Was ich an der Reihe sehr schätze, sind die Wiederholungen am Anfang. Liest man die Bücher in einem Rutsch, sind die vielleicht überflüssig. Aber wenn man sie direkt bei Erscheinen liest, was nun mal ein paar Monate Leerlauf dazwischen bedeutet, dann ist es wirklich sehr hilfreich, jedes Mal aufs Neue, eine kleine Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse zu erhalten.


Mit der Auflösung um Kevin und die entflohenen Seelen, die Roxy all die Zeit versucht hat, in die Unterwelt zurückzusenden, hat Bianca es geschafft, mich noch heißer auf den finalen Band zu machen. Diese hat nämlich nochmal so richtig Würze in die Geschichte gebracht und ich bin sehr gespannt, wie Laura das Finale gestalten wird.


FAZIT Steiergung von Band zu Band! Lest diese Reihe!



Titel: Midnight Chronicle - Todeshauch

Autor*in: Bianca Iosivoni & Laura Kneidl

Verlag: LYX

Seiten: 464

Preis: 14,90€ (Paperback)

LINK ZUM BUCH


5 von 5 Sterne


Vielen Dank an die Bloggerjury für das Rezensionsexemplar!


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen