Suche
  • canis-minor-art

Rezension | IZARA - Das ewige Feuer | Julia Dippel



KLAPPENTEXT

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe.


Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.



MEINUNG

Bei IZARA - Das ewige Feuer handelt es sich um den Reihenauftakt der IZARA Reihe. In Band 1 werden wir meiner Meinung nach sehr anschaulich an die Thematik und die Charaktere der Geschichte herangeführt. Wer sich schon einmal durch die Fantasywelt einer Sarah J. Maas durchgekämpft hat, der kommt hier auch locker mit. Nicht, dass Julia Dippel schlechter schreibt, das sollte definitiv keine Kritik sein. Es sollte nur verdeutlichen, dass man dem roten Faden sehr gut folgen kann und nicht gleich in die Geschichte hineingeworfen wird.


Auch wenn das Buch laut Amazon und Co. für die Zielgruppe der 13-16 Jährigen deklariert ist, habe ich mit meinen 29+4 Jahren doch großen Gefallen an der Geschichte gefunden. Ach was sag ich, ich liebe die Story. Ja, okay, an manchen Passagen und bei manchen Handlungsweisen, erkennt man den Zug in Richtung "frühem" Jugendbuch, aber das hat mich eigentlich kaum gestört. Da hab ich schon ganz andere Bücher im New Adult Bereich gelesen, die "kindischer" waren.


Dieses Mal war es doch tatsächlich kein Sidekick, der mein Herz erobert hat, sondern erstaunlicherweise der Hauptprotagonist. Lucian ist einfach der perfekte Mix aus geheimnisvollem Badboy und führsorglichem Boyfriend. Ich habe ihn in manchen Szenen so sehr gefeiert.

Ari fand ich auch süß, aber an Lucian kam sie leider nicht ran. Allerdings war sie in ihrem betrunkenen Zustand arg unterhaltsam!

Aber allgemein gesagt hat jeder Charakter seine speziellen Eigenschaften (die Guten, wie die Bösen) und sie lassen sich sehr gut unterscheiden.

Auch die kleinen Sidestorys fand ich sehr spannend, sei es das Konstrukt Jimmy-Lizzy-Tobi oder die Abneigung der Rossis gegen Hexer.


Das Cover des Buchs ist einfach nur ein Träumchen. Wie ihr wisst, mag ich Cover mit Menschen darauf eigentlich eher weniger, aber dieses hier finde ich total schön. Vielleicht ist es auch einfach der wunderschöne IZARA Schriftzug, der einen Großteil des Covers ausmacht, der es so attraktiv für mich macht.


Der einzige kleine Kritikpunkt, der mir auf dem Herzen liegt, ist die rasante Entwicklung zwischen Lucian und Ari. Die Stärke ihrer Gefühle füreinander ging mir irgendwie dann doch ein bisschen zu schnell. Im einen Moment mögen sie sich, im nächsten ist es die große Liebe. Das wurde für mich zu schnell zu intensiv.

Ansonsten freue ich mich nun auf die Fortsetzung!

FAZIT Sehr gelungener Reihenauftakt! Band Nummer 2 ist bereits bestellt, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht!



Titel: IZARA - Das ewige Feuer

Autor*in: Julia Dippel

Verlag: Planet!

Seiten: 544

Preis: 16,00€ (Hardcover)

LINK ZUM BUCH


4,5 von 5 Sternen

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen