Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Immer Drama um das Lama | Katharina Gersch



KLAPPENTEXT

*Rache ist süß, ein gekidnapptes Lama ist süßer.*


Lila ist stinksauer. Manuel hat sie betrogen und sie hat nun endgültig die Nase voll! Mit ihrem besten Freund Sören stibitzt sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion den wertvollsten Besitz ihres Ex’: ein lebensgroßes Plastik-Lama.

Mit der tierischen Deko im Schlepptau verpassen sie auf dem Heimweg die letzte Bahn und landen so in einer Bar, in der Lila den attraktiven Marten kennenlernt, dessen Charme sie sich kaum entziehen kann.

Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und das Lama offenbart ein ungeahntes Geheimnis.

Wer ist darin verstrickt?

Und kann Marten Lilas Vorsatz ins Wanken bringen, sich von Frauenhelden fernzuhalten?



MEINUNG

Zuallererst muss ich mal erwähnen, wie toll ich den Namen "Lila" finde! Habe mich gefühlt das ganze Buch lang darüber gefreut.


Da es das erste Buch der Autorin für mich war und ich tatsächlich auch in der Bookstagram Buchbubble noch nicht wirklich über ihre Werke gestolpert bin, konnte ich vollkommen unvoreingenommen an die Geschichte herangehen und mich von Schreibstil und Co. überraschen lassen. Und bereits nach wenigen Seiten war ich überzeugt. Katharina schreibt mit so viel Humor, was ich total gefeiert hab. Einmal hab ich sogar meine Zweijährige aufgeweckt, weil ich ohne Vorwarnung laut losgelacht hab. Man ist so in der Geschichte drin, dass man gar nicht merkt, dass es bereits 1 Uhr nachts ist und man lieber schlafen sollte. Es hat mir einfach so viel Spaß gemacht, die Story um das überdimensionale Lama zu lesen.


Was mir sehr gut gefallen hat, war die Tatsache, dass die Liebesgeschichte nicht permanent im Fokus stand, sondern der Augenmerk auch vermehrt auf die Beziehungen untereinander (Freundschaft, Arbeitskollegen, etc.) und deren Besonderheiten gelenkt wurde. Dadurch konnte man sich einen viel besseren Eindruck aller Charaktere verschaffen und nicht nur von den "Hauptcharakteren".


Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit einem völlig anderen Verlauf der Geschichte gerechnet habe. Katharina hat da aber so verrückte Plottwists eingebaut, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre. Das hat es natürlich gleich nochmal spannender gemacht, weil man sich gefragt hat, ob hinter der nächsten Ecke die nächste Verrücktheit lauert.


In Lila habe ich mich sehr oft wiedergefunden. Sie ist laut, frech und redet schneller als sie denkt. Ist nicht immer so gut diese Charaktereigenschaft (I feel you, Lila!), aber hat dem Buch sehr viel Pepp und Feuer verpasst. Und Marten scheint sich auch nicht dran gestört zu haben. Dieser war für mich als offizieller Hauptprotagonist jetzt nicht ganz so hot, aber wie ihr wisst, haben es mir ja meist die Sidekicks angetan. Und das wäre in diesem Fall Lila's tattoowierter Arbeitskollege ♥


Alles in allem habe ich in dem Buch ein paar wohltuende und aufbauende Stunden verbracht. Wenn eure Laune gerade im Keller ist, bringt das Lama sie postwendend wieder nach oben!



FAZIT

Ein absolutes Wohlfühlbuch mit ganz viel Humor.


Titel: Immer Drama um das Lama

Autor*in: Katharina Gersch

Verlag: VAJONA

Seiten: 380

Preis: 14,90€

LINK ZUM BUCH


4 von 5 Sternen


Danke an den VAJONA Verlag für das Rezensionsexemplar!

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KLAPPENTEXT "Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte." Dreizehn Jahre ist es her, dass Hamish Findlay Aileens

KLAPPENTEXT Tessa Gray glaubte, bei den Schattenjägern im Viktorianischen London endlich ein neues und sicheres Zuhause gefunden zu haben. Doch da stellen mysteriöse Hinweise auf ihre Herkunft plötzli