top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Die letzte Seelenwandlerin - Rising Shadows | Anera Adams





KLAPPENTEXT

Hi.

Mein Name ist Eby und ich sehe Geister…

Deshalb habe ich den Großteil meines Lebens ohne Freunde zuhause verbracht und war bei unzähligen Ärzten, die mir nicht helfen konnten. Das klingt jetzt sehr melancholisch, ich weiß, aber eines Tages sind die Schatten verschwunden und ich konnte endlich beginnen, die Scherben meiner Seele aufzusammeln… Bis plötzlich ein geflügelter Kerl in mein Leben trat und alles ins Chaos stürzte.

Jetzt sind die Geister zurück. Sie zwängen sich aus ihrer Zwischenwelt und gelangen als seelensaugende Dämonen auf die Erde. Klingt nicht so toll, oder? Ist es auch nicht. Doch was das Schlimmste ist: Sie jagen mich.


MEINUNG

Eine Seelenwandlerin ohne Kräfte.

Ein Engel, der keiner ist.

Eine unausweichliche Bitte, die dich dein Leben kosten wird.

Das Schicksal der Menschheit und der sieben Himmel auf den Schultern eines Mädchens.

Bist du bereit für dein Schicksal, Eby?


Ich für meinen Teil war mehr als bereit für diesen Reihenauftakt. Schon seit Bekanntgabe bin ich bereit für das Buch und habe mich umso mehr gefreut, dass ich es vorab lesen durfte.

Es war auch kein Neuland für mich, weil ich bereits zwei Bücher von Anera Adams gelesen habe und besonders die Unbeugsamen sehr geliebt habe.


Eby wächst bei ihrem Vater auf, weil ihre Mom beide verlassen hat, das fand ich natürlich für sie sehr traurig, aber mein Leserherz empfand es als willkommene Abwechslung. Auch, dass ihr Vater jetzt einen Freund hat, war erfrischend zu lesen, weil damit ganz ohne es groß beim Namen zu nennen, das Thema Diversität und LGTBQ irgendwie mit aufgegriffen wurde, ohne es überaus stark zu thematisieren. So sollte es in unserer Gesellschaft auch sein, aber na ja, Wunschdenken.


An ihrer Seite hat sie ihre beste Freundin Nina, die ich, wie ich gestehen muss, anfangs echt nervig fand. Sie kam so rüber, als würde sie sich auf einmal total verändern, nur weil ihr Interesse an Jungs geweckt wurde. Sich für jemand anders zu verstellen, damit der einen mag, ist ein Punkt, den ich absolut nicht cool finde. Aber sie hat es im Laufe der Geschichte geschafft, mich doch von ihr zu überzeugen.

Dann gibt es da noch die Brüder Ash und Silver. Auf der einen Seite könnten sie unterschiedlicher nicht sein, aber auf der andern Seite haben sie doch auch super viel gemeinsam. Es ist sowohl bei dem einen als auch dem andern ein Spaß, ihnen beim Umgang mit Eby und ihrer Ausbildung zuzusehen.

Es gab eine Szene, in der Ash sie während eines Streits einfach gepackt hat und eine Brüstung hinuntergesprungen ist. Ab da hatte er mich.


Der Aufbau des Himmels war total spannend. Natürlich kennt man die Geschichte von Lucifer, den Erzengeln und Co. aber es ist für mich jedes Mal aufs Neue spannend, was die verschiedenen Autoren daraus machen. Ich hoffe doch sehr, dass wir von den andern Höfen auch noch ein bisschen was erfahren!


Da die Protagonisten anhand der Dialoge öfter noch "kindlicher" wirken, würde ich das Buch trotz Dämonenanteil auch jüngeren Lesern empfehlen.


FAZIT

Die Geschichte packt einen und man kann gar nicht anders, als sie durchzusuchten. Lieben wir!



Titel: Die letzte Seelenwandlerin - Rising Shadows

Autor*in: Anera Adams

Herausgeber: Dunkelstern Verlag

Seiten:

Preis: 16,00€


5 von 5 Sterne



Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Hot Kisses for Christmas | Grace C. Node

KLAPPENTEXT Den Rausschmiss aus der Elitetruppe der New Yorker Polizei hat sich Ethan selbst zuzuschreiben. Das Schlimmste dran ist jedoch, zum Jahresende in ein Kleinstadtnest mitten im Nirgendwo abg

bottom of page