top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Die Andoria Chroniken - Im Schatten des Panthers | Franziska Kamberger


KLAPPENTEXT

Shadows Antwort war ein leises Knurren. "Sie suchen dich."

Der große Reinheitskrieg, die düstere Vergangenheit des Landes Andoria, war erst der Anfang einer gnadenlosen Jagd. Eine Jagd auf alles Magische.

Magisches, wie Malenia es in sich trägt und mit Hilfe ihrer treuen Freundin, der Pantherdame Shadow, zu verbergen versucht. Als sie eines Nachts aus ihrem Dorf in die Hauptstadt eskortiert wird, legt sich der Schatten der Angst auch über ihr Herz. Denn sie kennt die Gesetze des Königs ebenso wie alle Untertanen. Die Strafe für Magie ist der Tod.



MEINUNG

Da mir die »Acadia« Reihe von Franziska schon so begeistern konnte, war ich natürlich total gespannt auf ihr Fantasydebüt. »Im Schatten des Panthers« ist der Reihenauftakt der Andoria Chroniken.


In Andoria ist es streng verboten Magie zu wirken. Wer es dennoch kann und auch nutzt, wird mit dem Tod bestraft. Deshalb versucht Nia ihre Kräfte auch vor allen, außer ein paar wenigen Eingeweihten zu verbergen. Eine Eingeweihte wäre da zum Beispiel Pantherdame Shadow, die so etwas wie ihre beste Freundin ist und mit der sie telepathisch kommunizieren kann. Mit meiner Schwäche für gute Sidekicks hat sich Shadow mit ihren trockenen und bissigen Kommentaren gleich einen Platz in meinem Herzen gesichert. Die Sprüche, die sie manchmal raushaut, sind echt genial.


Aidan ist Soldat des Königs und hat die Aufgabe, Nia in ihren Dorf aufzulesen und sie ins Schloss zu bringen. Gerade die Tatsache, dass er gleich in der ersten Szene ein bisschen Furcht vor der Pantherdame zeigt, hat ihn für mich total sympathisch gemacht. Er ist endlich mal ein Charakter, der Schwäche zeigt und nicht als der perfekte, stahlharte Toughguy dargestellt wird. Aidan muss man auch einfach mögen, er ist toll.


Was ich sofort bemerkt habe, war die deutlich bildlichere Beschreibung des Settings, was meiner Meinung in diesem Genre auch viel wichtiger ist, gerade, wenn man sich eine eigene Welt erschafft. Sei es jetzt das Dorf, in dem Nia lebt, der Weg von dort zum Schloss des Königs oder dieses selbst, es fällt einfach total leicht, sich die Umgebung vorzustellen.


Die Handlung konnte mich auch durchweg fesseln, es wird eigentlich nie langweilig. Hat man sich gerade von der letzten Wendung erholt, wartet schon die nächste Überraschung auf Nia und Shadow. Lieben wir. Ich hoffe sehr, dass das über das Ende von Band 1 hinaus so beibehalten wird. Freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!



FAZIT

Intrigen, Freundschaft,Liebe und klasse Charaktere, was will man mehr?


Titel: Die Andoria Chroniken - Im Schatten des Panthers

Autor*in: Franziska Kamberger

Verlag: Dunkelstern Verlag

Seiten: 400

Preis: 16,00€


4,5 von 5 Sternen


Danke an den Dunkelsternverlag für das Rezensionsexemplar!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page