top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Dark Ivy - Wenn ich falle | Nikola Hotel




KLAPPENTEXT

Freunde finden. Das ist alles, was Eden Collins sich wünscht, als sie mit einem Stipendium an die traditionsreiche Woodford Academy kommt. Nach einem tragischen Todesfall war das letzte Highschooljahr die Hölle. Das Getuschel, die anklagenden Blicke, das Alleinsein. Jetzt will sie einfach nur dazugehören und neu starten. Allerdings ist das gar nicht so leicht. Schon in ihrem ersten Kurs bricht Eden beinahe zusammen, als sie bei einem sozialen Experiment an ihre Geheimnisse erinnert wird. Und es ist ausgerechnet William Grantham III., der das bemerkt. Ausgerechnet der ebenso faszinierende wie abweisende Millionenerbe, mit dem sie bereits aneinandergeraten ist …



MEINUNG

Da ich Nikolas Bücher bisher immer als große Bereicherung meines Lesemonats empfunden habe, wurde ihrem neuen Buchbaby »Dark Ivy« natürlich auch entgegengefiebert.


Die Aussage des Klappentextes "Sie will einfach nur dazugehören" hab ich vor Beginn des Buches mit kritischem Auge betrachtet, da ich Angst hatte, dass Eden sich verbiegen wird, Hauptsache sie wird gemocht. Dem war Gott sei dank nicht so, wobei das auch eine interessante Charakterentwicklung abgegeben hätte.

Eden trägt ein schweres Päckchen mit sich herum und möchte auf der Woodford Academy einen Neustart wagen, ein Eliteinternat, das sich auf einer eigenen Insel befindet. Bereits auf der Fähre dorthin lernt sie William Grantham III kennen, den männlichen Protagonisten der Geschichte. Ich mochte die beiden zusammen sehr gerne und fand, dass sie sich in vielen Momenten richtig gut getan haben. Es gab da allerdings eine Szene, die ich etwas verstörend fand (oder ich hab den Sinn dahinter einfach nicht verstanden). Warum stellen sich die beiden vor, wie sie eine Marmorstatue küssen, bzw. tun es auch und befummeln sie?! Das hat sich mir tatsächlich nicht erschlossen und ich fand es etwas cringe.


Will's besten Freund Devin fand ich tatsächlich mega anstrengend. Es war gleich auf den ersten Seiten für mich klar, dass er Ärger bedeutet und er konnte mich bis zum Ende nicht vom Gegenteil überzeugen. Dafür mochte ich seine Schwester sehr gerne, die für mich little Miss Sunshine war.


Das ganze Setting rund um die Woodford Academy wurde von Nikola richtig schön erdacht, man konnte sich jedes Gebäude und jeden Komplex bildlich vorstellen und verpasst ihr mit ihren Worten einen Hauch Düsternis und Schwere. Durch ihren gefühlvollen Schreibstil empfand ich das teilweise düstere Setting aber nicht als "belastend".


Nach dem mehr als bösen Cliffhanger heißt es nun wieder warten und das ist nach den Geschehnissen der letzten Seiten richtig gemein. Bis April ist es noch sooo lang.



FAZIT

Nikola hat es geschafft, das Woodford- und Internatsfeeling spannend und emotional rüberzubringen.


Titel: Dark Ivy - Wenn ich falle

Autor*in: Nikola Hotel

Verlag: KYSS

Seiten: 416

Preis: 15,00€

LINK ZUM BUCH


4 von 5 Sternen


Danke an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar!

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page