Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Catching up with the Carters | Fam Shaper




KLAPPENTEXT

Athena führt das Leben, von dem viele träumen: Glitzer und Luxus pur. Zusammen mit ihrer Familie dreht sie die angesagte Reality-TV-Show »Catching up with the Carters«. Doch der glamouröse Schein trügt. Hinter den Kulissen gibt es heftige Spannungen, und ihre Mutter lenkt den Carter-Clan mit eiserner Hand. Athena weiß, dass sie etwas unternehmen und die Show verändern muss, denn sonst wird der Ruhm der Untergang ihrer Familie sein. Der neue Produktionsassistent Sam steht ihrem Vorhaben allerdings im Weg und scheint eigene Interessen zu verfolgen. Athena ist entschlossen, sich nicht aufhalten zu lassen – egal, wie sehr Sam ihre Gefühle durcheinanderwirbelt und sie sich wünscht, sich in seinen starken Armen zu verlieren …



MEINUNG

Zuerst muss ich ganz klar sagen, dass mich Band 3 absolut überrascht hat. Habe ich Athena zuvor noch, genau wie im Buch betitelt, als langweiligster Carterspross angesehen, so muss ich das nach Beenden des Buchs ganz klar revidieren.

Athena ist definitiv das mutigste und straighteste Mitglied der Familie!

Wo ihre Schwester Aphrodite und ihr Bruder Hadrian den "einfachen" Weg gehen und dem Reality-TV (und ihrer Familie) den Rücken kehren, da steht Athena ihre Frau und versucht das Problem an der Wurzel zu packen und eben durch ihre Anwesenheit und die ein oder andere Aktion etwas zu bewirken. Athena ist schlagfertig und trotz des Ruhm und des Luxus, von dem sie umgeben ist, total auf dem Boden geblieben.


Sam hielt ich anfangs für den totalen Spießer und vielleicht war er das irgendwo auch. Wenn man aber mal hinter seine Fassade blickt, dann entdeckt man einen wundervollen, fürsorglichen Mann, mit dem man einfach nur tiefgründige Gespräche führen will. Wegen seinem übertriebenen Ehrgeiz, den er beim Job an den Tag legt, hätte ich ihn dennoch hin und wieder gerne geschüttelt.


Storytechnisch knüpfen wir fast übergangslos am Ende von Band an. Auch wenn man diesen nicht direkt vorher gelesen hat, so ist man doch schnell wieder in der Geschichte drin. Das könnte auch an den aufschlussreichen (und teilweise echt witzigen) Dialogen zwischen den Personen liegen.


Mama Carter ist hier, wie auch in den beiden Bänden zuvor, ganz klar die Protagonistin, die der Leser "hassen" soll. Es kommen auch weitere Dinge ans Licht, die es dem Leser nicht gerade einfacher machen, sie zu mögen, die mich aber dennoch total überrascht haben und die Spannungskurve noch einmal arg nach oben katapultiert haben.


Was ich besonders gut fand: Die Autorin hat nicht das typische "und sie lebten alle glücklich, bis ans Ende ihrer Tage" Ende gewählt, wie es sonst in Ne Adult Romanen gerne mal genutzt wird. Dieses hier war für mich einfach realistischer und das ist etwas, das wir in der heutigen Zeit, trotz fiktiver Literatur, immer gebrauchen können.


Schade fand ich es nur, dass ich das Finale leider nicht mit einem Film oder einer Serie vergleichen konnte. Das hatte ich mir im Vorfeld ja sehr erhofft.

Band 1 hatte mich an "Die Kardashians" erinnert, weil man doch am meisten vom Leben in der Reality-TV Show erfahren hat und Band 2 war für mich ganz "Catch me if you can" like. Hier kam das leider nicht vor, aber das hat dem Buch trotzdem nicht geschadet.



FAZIT

Für mich der beste Band der Reihe.


Titel: Catching up with the Carters - In your arms

Autor*in: Fam Shaper

Verlag: MIRA Taschenbuch

Seiten: 400

Preis: 14,00€

LINK ZUM BUCH


4,5 von 5 Sterne


Danke ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KLAPPENTEXT "Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte." Dreizehn Jahre ist es her, dass Hamish Findlay Aileens

KLAPPENTEXT Tessa Gray glaubte, bei den Schattenjägern im Viktorianischen London endlich ein neues und sicheres Zuhause gefunden zu haben. Doch da stellen mysteriöse Hinweise auf ihre Herkunft plötzli