top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Black Bird Academy | Stella Tack




KLAPPENTEXT

Die Black Bird Academy ist ein Ort, der seinesgleichen sucht. An dieser dunklen Schule werden Exorzisten ausgebildet, deren Aufgabe es ist, die Menschheit vor den Dämonen zu beschützen. Als Leaf Young in einem Kerker der Black Bird Academy erwacht, kann sie nicht glauben, was ein attraktiver Kerl namens Falco ihr erklärt: Ein Dämon hat von ihr Besitz ergriffen, kurz nachdem dieser ihr einen Dolch ins Herz gerammt hat! Falco ist fasziniert von Leaf. Denn noch nie konnte ein Mensch nach einem Dämonenangriff die Kontrolle über den eigenen Körper behalten, ohne dabei seinen Verstand zu verlieren. Und so macht die Academy ihr ein Angebot: Wenn sie sich zur Exorzistin ausbilden lässt, bekommt sie ihre Freiheit zurück. Falco soll sie trainieren, doch was er nicht ahnt: Leaf hört in ihrem Kopf eine verführerische Stimme. Und diese ist nicht menschlich...



MEINUNG

»Black Bird Academy - Töte die Dunkelheit« ist der erste Band der - wer hätts gedacht - »Black Bird Academy« Reihe von Stella Tack.


Gemeinsam mit @nenyas.wonderland habe ich die Academy besucht. Unser Highlight dabei war ganz klar Lore und das eigentlich von Anfang an. Der Dämon hat einen üblen schwarzen und gleichzeitig trockenen Humor. Ich sag nur: "Fass ihn an!" Lieben wir. Für mich war er ein richtiger Antiheld. Erst böse und dann lernt man ihn kennen (auch wenn ich ihn böse auch schon mochte).

Leaf dagegen ist total Protagonistinnen-untypisch. Ihr fällt ausnahmsweise nicht von Anfang an alles in den Schoß, sie lernt nicht alles im Schlaf und beherrscht es sofort zu hundert Prozent, ist das alte Ausnahmetalent, etc... Das sie ständig Mist baut und Fehlentscheidungen trifft war sooo erfrischend und auf jeden Fall viel authentischer zu lesen. Außerdem ist sie absolut willensstark und das nicht auf nervige Art und Weise. Für mich ganz klar eine der besten Protagonistinnen seit langem.


Allgemein ist das Buch anders als alles, was ich seit langem in dieser Richtung gelesen habe und auch ein absolutes Highlight. Ich will mich noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber aktuell tendiere ich hier zum Monatshighlight!


Aber zurück zu Leaf. Nachdem ein Dämon, Lore, sich in ihr eingenistet hat, schafft sie es trotz aller Widrigkeiten, sich den Körper mit ihm zu teilen, was eigentlich unmöglich ist. Deshalb schlägt man ihr vor, die Ausbildung zum Exorzisten anzutreten. Dabei soll ihr Falco helfen und ich muss leider sagen, dass er trotz seiner Bestimmung als männlicher Hauptprotagonist und Loveinterest, kein bisschen Feuer in mir geweckt hat. Natürlich erfährt man viel über ihn, aber im Vergleich zu anderen Charakteren, ist er nach wie vor recht farblos für mich. Ich hoffe, dass sich das im Laufe der Reihe noch ändern wird.


Die Grundidee der Geschichte konnte mich überzeugen und auch das Dark Academia Feeling hat Stella gut herübergebracht.

Was aber, neben Lore, mein größtes Highlight war: Ich hatte die absoluten Supernatural, Winchester Brüder, Hunting things, Familybusiness - Feeling ♥



FAZIT

We want more!



Titel: Black Bird Academy

Autor*in: Stella Tack

Herausgeber: Panhaligon Verlag

Seiten: 624

Preis: 16,00€


5 von 5 Sterne


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Of Dreams and Gods | Sarah Whitefall

KLAPPENTEXT Die 17-jährige Malie ist eine Klarträumerin und kann im Schlaf tun, was sie will - sogar ihren verstorbenen Vater wiedersehen. Doch plötzlich taucht ein nervtötender Gott in ihren Träumen

Rezension | Florida Falcons - Play me hard | Kari Tenero

KLAPPENTEXT Die Welt liegt ihm zu Füßen, doch er will sie. Kayla kehrt in ihre Heimatstadt zurück, weil ihr Vater schwer erkrankt. Dort trifft sie auf Simon Tampa, Star-Footballspieler und Vater ihrer

Comments


bottom of page