Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Aurora entflammt | Amie Kaufman & Jay Kristoff



KLAPPENTEXT

Tyler und sein Squad 312 sind zurück, und dieses Mal sind sie auf der Flucht vor so ziemlich jedem in der Galaxie. Nachdem sie in galaktisches Sperrgebiet eingedrungen sind, ist auf sie ein Kopfgeld ausgesetzt. Ihre Hauptaufgabe besteht aber nicht nur darin, sich selbst zu retten, sondern auch ihre blinde Passagierin Aurora. Und die Zeit drängt. Denn wenn Aurora nicht lernt, ihre Kräfte als Trigger zu beherrschen, wird der Squad 312 und alle seine Bewunderer toter sein als der große Ultrasaurier von Abraxis IV ...

Schockierende Enthüllungen, Banküberfälle, mysteriöse Geschenke, unangemessen enge Bodysuits und ein episches Feuergefecht werden über das Schicksal der unvergesslichsten Held*innen der Aurora-Legion entscheiden – und vielleicht auch über den Rest der Galaxie.



MEINUNG

Kinder, Kinder, Squad 312 macht mich fertig! Muddi braucht nen Schn... ähm, ne Schokolade. Vielleicht? Das Buch endet mit einem VIELLEICHT? Ist das euer Ernst?? Aaah!!! Und jetzt heißt es bis August warten, bis wir wissen, ob aus diesem vielleicht ein ja oder ein nein wird? Ich weine gleich! Wirklich!


Falls es euch werten Lesern noch nicht aufgefallen ist: Ich habe das Buch geliebt. Und ganz ehrlich, wer die Chaoten in Band 1 schon toll fand, der wird sie hier noch mehr lieben lernen! In meinem Kopf habe ich versucht ein Ranking der Squadmitglieder zu machen, aber irgendwie hat das am Ende dann doch nicht geklappt, weil jede:r von ihnen einen ganz besonderen Charme hat und in gebündelter Form sind sie einfach nur der Wahnsinn.


Da ich Aurora erwacht im Vorfeld gelesen habe, hat es mir sehr gut gefallen, dass die Geschichte ohne große Umschweife weitergeht. Immer noch versuchen sie gegen die Ausbreitung des Ra'haams anzukämpfen. Dabei haben sie Unterstützung durch die Eshvaren, die man nun endlich kennenlernt. Sie helfen Auri dabei mit ihrer Kraft umzugehen, aber irgendwie sind sie mir trotzdem sehr sehr suspekt.

Dafür fand ich die Lovestory zwischen Auri und Kal super niedlich (okay, Aurora ist auch einfach mein liebster Charakter und das obwohl ich ja eigentlich der totale Sidekickfan bin). Dass wir hier im zweiten Band so viel über Kal und seine Familie erfahren, hat mich total überrascht, aber auch gefesselt und ich bin sehr gespannt, wie diese Geschichte weitergeht.


Wie bereits zuvor habe ich den Schreibstil und das Wortbuiling sehr gefeiert. Man liest einfach sofort den typischen Kristoff-Humor heraus, der selbst die kritischsten Szenarien der Mission die Schwere nehmen. Ziemlich oft hatte ich die »Guardians of the Galaxy« im Kopf, die genau wie Squad 312 auf Chaoten, Außenseitern und riesen Egos bestehen. Ich liebe es! Und auch hier ist der mittlere Band absolut kein Lückenfüller. Es gibt eine menge Plottwists, Action, Intrigen, Verrat und Liebe. Was will man bitteschön mehr?


Alles in allem lässt mich der Band wieder den Hut ziehen und voller Vorfreude auf das was kommt zurück.


FAZIT

Wir das Licht. Das die Dunkelheit durchbricht. ♥



Titel: Aurora entflammt

Autor*in: Amie Kaufman & Jay Kristoff

Verlag: S.Fischer

Seiten: 528

Preis: 15,00€ (Paperback)

LINK ZUM BUCH


5 von 5 Sterne

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen