Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Als wir tanzen lernten | Nicola Yoon



KLAPPENTEXT

Evie glaubt nicht mehr an die Liebe. Erst recht nicht, als etwas Unfassbares geschieht – sie kann plötzlich die Zukunft von Liebespaaren voraussehen: Alle Liebesgeschichten enden tragisch. Evie versucht noch, mit ihrer seltsamen Gabe zurechtzukommen, als sie bei einem Tanzkurs auf X trifft, der alles verkörpert, was Evie ablehnt: Abenteuerlust, Risikobereitschaft, Leidenschaft. X lebt nach dem Motto, zu allem Ja zu sagen – auch zu dem Tanzwettbewerb, den er und Evie gemeinsam antreten. Evie will sich auf keinen Fall in X verlieben. Doch je länger sie mit X tanzt, desto öfter stellt sie infrage, was sie über das Leben und die Liebe zu wissen glaubt. Ist die Liebe das Risiko vielleicht doch wert?


MEINUNG

Endlich nochmal ein schönes Jugendbuch, das mitten ins Herz geht! Ein Buch über die Liebe, ihre Anfänge, ihr Ende und ganz viel dazwischen. Es war das erste Buch der Autorin, aber ganz sicher nicht das letzte.


Wir begleiten Evie, die durch die Trennung ihrer Eltern der Liebe abschwört. Sie bringt alle ihre Liebesromane zu einem Bücherbaum (so was haben wir tatsächlich auch bei meiner Mutter im Ort und ich liebe es!). Und genau das ist der Moment, in dem sich ihr Leben ändert. Sie kann die Liebesgeschichten der Paare um sich herum sehen und auch deren Ende, was ihr nicht gerade dabei hilft, der Liebe wieder eine Chance zu geben. Doch dann trifft sie X. Ach was habe ich X geliebt... Er ist einfach genau so, wie ich mir einen perfekten Mann vorstelle. Hey X, hast du noch einen großen Bruder? Single und so Mitte 30? Dann call me! Nein, mal im Ernst: X ist (fast) immer gut gelaunt, geht mit positive vibes durchs Leben und sieht immer das Gute in den Menschen. Jeder braucht so jemanden an seiner Seite!

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an emotional mitgenommen. Mein jüngeres ich hätte sich in vielen Dingen so gut mit Evie identifizieren können. Meinem heutigen Ich war sie hier und da ein bisschen zu kindlich, aber hey, so will es das Genre. Evies Gabe allerdings würde ich auch heute nicht wollen.

Alles in allem habe ich tatsächlich nur eine kleine Sache zu bemängeln: Das Ende war mir einen Tick zu offen. Nachdem ich das Buch zugeschlagen hatte, waren da noch 1-2 Fragen, die nicht beantwortet wurden und ich bin doch ein Happy Happy End Girl und will immer wissen, wie die Geschichte der Protagonisten endet.


Final möchte ich denjenigen unter euch, die das Buch kennen, noch eins sagen, bzw. etwas fragen: Wie schön war bitte die Liebesgeschichte von Maggie und Archibald ♥

Ich habe »Als wir tanzen lernten« in einer Leserunde mit einer ganzen Menge wundertoller Menschen auf Lovelybooks gelesen und auch ein Exemplar gewonnen, um daran teilzunehmen. Das hat meine Meinung aber keineswegs beeinflusst.

FAZIT

Bitte liebe Nicola, erzähl uns, wie die letzte Geschichte ausgeht!!



Titel: Als wir tanzen lernten

Autor*in: Nicola Yoon

Verlag cbj

Seiten: 384

Preis: 20,00€ (Hardcover)

LINK ZUM BUCH


4 von 5 Sterne

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen