top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Der Hexenzirkel Ihrer Majestät - Die falsche Schwester | Juno Dawson


KLAPPENTEXT

Nach den erschütternden Ereignissen rund um Helena, die Hohepriesterin des Hexenzirkels Ihrer Majestät, steht für die Hexen Niamh, Leonie und Elle alles auf dem Spiel: Während Niamh zur neuen Hohepriesterin aufsteigt, begibt Leonie sich auf die lebensgefährliche Suche nach dem Verräter Hale, der einst den Bürgerkrieg unter den Hexen angezettelt hatte.

Für Elle bricht eine Welt zusammen, als sie herausfindet, dass ihr Mann sie seit Jahren betrügt. Doch weder Elle noch Leonie ahnen, dass mit Niamh etwas ganz und gar nicht stimmt. Und dann ist da noch die Prophezeiung der Orakel, die besagt, dass das magische Kind Theo das Ende der Welt einläuten wird...



MEINUNG

»Die falsche Schwester« ist der zweite und finale Band der »Der Hexenzirkel Ihrer Majestät« Reihe und dreht sich erneut um die Freundinnen Niamh, Leonie, Elle und Helena. Wobei die Mädels nach den Geschehnissen des ersten Bandes nun eher nicht mehr ganz so gut auf letztere zu sprechen sind. Aber ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel zu den Gründen verraten.


Nach dem faszinierenden und auch schockierenden Ende von Band 1 konnte man als Leser kaum erwarten, bis der Finalband erscheint. Ich für meinen Teil wollte unbedingt wissen, wie es mit den Freundinnen weitergeht. Jede hat ihr eigenes Päckchen zu tragen und ich kann nicht sagen, welchen Storystrang ich am spannendsten fand. Juno hat es wirklich geschafft, den Leser bei allen an der Stange zu halten. So Chapeau für das! Da die Geschichte fast nahtlos weitergeht, fällt der Einstieg auch relativ leicht. Hier und da werden noch einmal die Geschehnisse vom Reihenauftakt erwähnt, was es wirklich einfach macht, wieder auf Kurs zu kommen. Bei dieser Reihe würde ich tatsächlich empfehlen, zuerst den Auftakt zu lesen, um die Charaktere besser zu verstehen.


Dieses Mal war mir dann auch bewusst, wie viel Diversität im Buch verarbeitet ist und ich liebe es, dass immer mehr Autoren darauf aufmerksam machen, dass diese Art der Liebe genauso wichtig und richtig ist, wie das klassische Bild der Gesellschaft. Love is Love! Und wer das anders sieht darf diesen Kanal auch gerne verlassen. Die Tatsache, dass die Autorin aus eigenen Erfahrungen schöpfen kann, macht die Geschichte besonders authentisch und ich finde, man spürt diese auf jeder Seite.

Ein weiterer Punkt, der mir gut gefallen hat, war die Stärke der Protagonisten. Wir haben es hier mit einigen unglaublich charakterstarken Powerfrauen zu tun und ich habe es geliebt mit ihnen durch alle Emotionen zu gehen und mit ihnen zu wachsen.


Wer sich für Magie, Hexen, starke Frauen, Queerness, vielleicht auch ein bisschen Feminismus und Freundschaft begeistern kann, der sollte unbedingt zu dieser Reihe greifen! Hier und da gab es ein paar Szenen, die für mich etwas langatmig und wenig von Bedeutung für den Verlauf der Geschichte waren, daher auch der Stern Abzug.



FAZIT

Ganz viel Liebe für diese Reihe!



Titel: Der Hexenzirkel ihrer Majestät

Autor*in: Juno Dawson

Herausgeber: KNAUR

Seiten: 512

Preis: 16,99€


4 von 5 Sterne


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Of Dreams and Gods | Sarah Whitefall

KLAPPENTEXT Die 17-jährige Malie ist eine Klarträumerin und kann im Schlaf tun, was sie will - sogar ihren verstorbenen Vater wiedersehen. Doch plötzlich taucht ein nervtötender Gott in ihren Träumen

Rezension | Florida Falcons - Play me hard | Kari Tenero

KLAPPENTEXT Die Welt liegt ihm zu Füßen, doch er will sie. Kayla kehrt in ihre Heimatstadt zurück, weil ihr Vater schwer erkrankt. Dort trifft sie auf Simon Tampa, Star-Footballspieler und Vater ihrer

Comments


bottom of page