top of page
Suche
  • canis-minor-art

Rezension | Winterfall - A place to love | Yule Tyren



KLAPPENTEXT

Er hat strikte Regeln.

Doch sie bricht jede davon...

Irgendwo in Sicherheit sein und vor allem: nie wieder zu ihrem Mann zurück. Nichts wünscht sich Haylie Rivers mehr, als sie sich in die verschneite Kleinstadt Aspen flüchtet. Nur wegen ihm hat sie eine scheinbar unüberwindbare Eisschicht um ihr Herz errichtet. Ihr fehlt der Mut, sich jemand anderem anzunähern – bis sie Harlan Crane begegnet. Dabei passen ihr der knisternde Kamin und seine Wärme gar nicht in den Kram.

Denn was sie nämlich nicht in ihrem Leben gebrauchen kann, ist noch mehr Chaos, und dieser Filmstar könnte alles gefährden. Trotzdem bewegt er etwas in ihr, das sie längst verloren geglaubt hatte. Kann sie es wagen, ihm zu vertrauen und ihr Herz für ihn zu öffnen? Oder sollte sie versuchen, gegen die Funken zwischen ihnen anzukämpfen? Sie sollte sich von ihm fernhalten. Zu ihrem und seinem Schutz.



MEINUNG

Mit »Winterfall - A place to love« kann ich einen weiteren Punkt auf meiner Bücher-Bucketlist abhaken: Ein Buch eines Autorenduos lesen. Vielen Dank also schon einmal dafür!


Der Einstieg ins Buch war direkt sehr emotional, was ich persönlich immer gerne mag. Kein großes Geplänkel, sondern direkt zum Punkt kommen. Wir lernen Protagonistin Haylie und ihr "Problem" kennen. Und das heißt hier häusliche Gewalt. Was Haylie da überstehen muss, hat mich tief berührt und auch wütend gemacht. Dementsprechend wurde ihre Flucht sehr von mir gefeiert. Dass sie ausgerechnet ins Winter Wonderland flieht, konnte mein winterliebendes Herz kaum mehr begeistern.

Das Setting, das die Autorinnen da erschaffen haben, versprüht so ein cosy Winterfeeling, dass man sich einfach nur eine Wolldecke und eine heiße Tasse Kakao schnappen möchte. Es hätte nur noch der Schnee vorm Fenster gefehlt und der Leseabend wäre perfekt gewesen.


Dank Harlan verpuffen die cosy Vibes aber recht schnell und machen Platz für Knistern, Funken und Leidenschaft. Er ist Schauspieler und das Hotel, in das Haylie flüchtet wird ausgerechnet zum Drehort auserkoren. Nicht gerade das beste Szenario, wenn man inkognito bleiben und nicht gefunden werden möchte.


Haylie zieht eine dicke Mauer um ihr Herz, was nur allzu verständlich ist, wenn man ihren Background kennt, aber Harlan wäre nicht Harlan, wenn er dieser nicht ein paar Risse zufügen könnte. Der charismatische Frauenschwarm hat nämlich ein Herz aus Gold und das bringt die Mauer nach und nach zum Schmelzen. Und Leute, es hat so viel Spaß gemacht, den beiden dabei zuzusehen!


Haylie kämpft sich nach und nach wieder zurück ins Leben, wird selbstsicherer, mutiger und macht so eine starke Entwicklung durch, die mich so glücklich gemacht hat. Die Dinge, die sie erlebt hat, sind für mich eine absolute red Flag und ich finde es auch total wichtig, dass es Bücher gibt, die darüber berichten und zeigen, wie falsch dieses Verhalten ist, bzw. vielleicht auch Betroffenen den Mut geben, selbst auszubrechen und es schaffen zu können.



FAZIT

Für mich das perfekte Buch für einen kalten Winterabend, das aber auch eine sehr wichtige Message mitbringt ♥


Titel: Winterfall - A place to love

Autor*in: Yule Tyren

Verlag: Heartcraft Verlag

Seiten: 384

Preis: 15,99€


5 von 5 Sternen


Vielen Dank an den Heartcraft Verlag für das Rezensionsexemplar!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rezension | Of Dreams and Gods | Sarah Whitefall

KLAPPENTEXT Die 17-jährige Malie ist eine Klarträumerin und kann im Schlaf tun, was sie will - sogar ihren verstorbenen Vater wiedersehen. Doch plötzlich taucht ein nervtötender Gott in ihren Träumen

Comments


bottom of page